Aktuelles

Bilder und Videos vom Neubau (Stand 01. Januar 2021)

02.01. 2021

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied Anton Seeger 

der am 1. Januar 2021 sein 30-jähriges Vereinsjubiläum hatte.
Auch nach seiner aktiven Tätigkeit in der 2. Mannschaft blieb er dem Verein treu verbunden. 
Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.
Die Vorstandschaft des ATSV Forchheim

16.12. 2020

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied Klaus Dill 

der für uns völlig überraschend am 16.12.2020 verstarb.
Er hatte sich noch vor wenigen Wochen nach dem Stand des Neubaus erkundigt.
Klaus trat mit 19 Jahren dem Verein bei und hat während seiner 42jährigen Zugehörigkeit u.a. als Jugendtrainer gearbeitet.
Auch nach seiner aktiven Tätigkeit blieb er dem Verein treu verbunden. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.
Die Vorstandschaft des ATSV Forchheim

Vorerst sind alle Spiele für 2020 abgesagt und wir sind in der Winterpause, leider auch ohne Hallenturniere.

Bericht nordbayern.de

16.11.2020 

Umzug des ATSV Forchheim steht kurz bevor

Nur Corona macht der Einzugsfeier vor Weihnachten einen Strich durch die Rechnung
FORCHHEIM - Auf der Baustelle des ATSV Forchheim geht es weiter zügig voran. Der Umzug soll bis zum Jahreswechsel über die Bühne gehen. Nur der Wirt hängt in der Luft.
"Natürlich gibt es immer wieder Kleinigkeiten, die es zu beachten gilt, und neue Nebenschauplätze. Aber das ist bei einem Projekt dieser Größenordnung wohl normal. Dennoch liegen wir weiterhin deutlich vor unserem Zeitplan", so Johannes Grün, der Vorsitzende des ATSV Forchheim. Am 7. August war Richtfest für die neue Sportanlage des Sportvereins im Osten der Stadt, bis zum Jahreswechsel soll der vor Jahren vom großen Nachbarn SpVgg Jahn forcierte Umzug komplett über die Bühne gehen. Grün: "Dann kann der Investor des Philosophenviertels die Bagger für den Abriss anrollen lassen." 

Von: HOLGER PETER - NORDBAYERISCHE Nachrichten

Bericht nordbayern.de

23.10.2020 

Mehr als nur ein Hauch von Wehmut

FORCHHEIM - Der Rasen des Fußballplatzes auf dem Sportgelände des ATSV Forchheim strahlt in sattem Grün und macht einen sehr gepflegten Eindruck. Beim Zustand des übrigen Areals einschließlich des Sportheimes aus dem Jahre 1967 werden Nostalgiker ins Schwärmen geraten, Realisten aber sagen: "abreißen und zupflastern". Dies wird in wenigen Wochen auch geschehen. 

Von: STEFAN BRAUN - NORDBAYERISCHE Nachrichten

Jahreshauptversammlung

(Freitag,  21.08.2020 um 18.30 Uhr)

Tagesordnung:

1.          Begrüßung durch den 1. Vorstand

2.          Bericht des 1. Vorstands

3.          Bericht des Hauptkassiers

4.          Bericht der Kassenrevisoren

5.          Berichte der Abteilungsleiter

6.          Entlastung der Vorstandschaft
7.          Neuwahl des Schriftführers
8.          Ehrungen
9.          Beschlussfassung zur Fusion des Sportkegelverein Forchheim e.V. 
             in den ATSV Forchheim e.V. 

10.        Informationen zum Fortgang des Neubaus

11.        Diskussion, Wünsche und Anträge

 

Anträge zur Mitgliederversammlung sind spätestens drei Tage vor der Versammlung schriftlich an die Vorstandschaft, ATSV Forchheim e.V., Postfach 1309, 91294 Forchheim einzureichen.

Die Corona-Auflagen werden zum Zeitpunkt der Jahreshauptversammlung berücksichtigt und eingehalten.


Die Vorstandschaft


Bericht nordbayern.de

07.08.2020 

Der ATSV Forchheim feiert sein neues Schmuckstück

Richtfest für die Sportanlage - Vorsitzender Grün sieht im Umzug nur Vorteile und "Riesenchancen" - 07.08.2020 17:03 Uhr
FORCHHEIM - Das Richtfest ist immer ein Meilenstein bei einem Bauprojekt, die rund 250 Mitglieder des ATSV Forchheim können sich jetzt langsam vorstellen, dass im Frühjahr bereits auf den neuen Plätzen im Stadtosten, in der Bayreuther Straße, Fußball gespielt wird. Auf dem schon länger verwaisten Gelände des FC Germania Forchheim 08 kehrt damit wieder (sportliches) Leben ein. Wir sprachen mit dem ATSV-Vorsitzenden. 
Von:  Holger Peter

Bericht inFranken.de

29.07.2020 

Allrounder bestimmen das Spiel

Der ATSV Forchheim wagt den größten Schritt seiner 117-jährigen Vereinsgeschichte. Oskar Baumann und Georg Zehner erzählen vom Umbruch, von der Vorfreude auf die neue Sportanlage und davon, wie die Erfolgsgeschichte möglich wurde.
Von:  Ekkehard Roepert

Glückwunsch zur vorzeitigen Meisterschaft

Wir gratulieren den Sportkeglern Blau Weiß Forchheim 1 zur vorzeitigen Meisterschaft in der Kreisklasse A und freuen uns auf eine gemeinsame erfolgreiche Zukunft am neuen ATSV Gelände.

Die Vorstandschaft 

Samstag 14.12.2019 ab 18:00 Uhr - ATSV Weihnachtsfeier in unserem Sportheim

Vorbereitungen am Donnerstag und Freitag ab 18.00 Uhr - Jeder Helfer ist willkommen

Wir freuen uns auf einen gemütlichen Abend mit Euch bei Sauerbraten und Schweinelendchen.

Dienstag 24.12.2019 10:00  bis 13:00 Uhr - ATSV Heilig Abend Frühschoppen  in unserem Sportheim

Wir freuen uns auf einen besinnlichen Weihnachtsstart mit Weißwurst und Putenwiener.

27.10.2019 - Fairplay des Spieltages: "Fairplay ist mir wichtiger als drei Punkte!" 

Autor: anpfiff.info/Sebastian Baumann

Bitte Link am Bild anklicken, oder diesen kopieren:
http://www.anpfiff.info/sites/cms/artikel.aspx?SK=2&Btr=84306&Rub=46

Ein turbulentes Spitzenspiel in der A-Klasse 3 sahen die 170 Zuschauer zwischen dem ATSV Forchheim und der SpVgg Effeltrich. Erst mussten zwei Spieler beider Mannschaften ins Krankenhaus, dann schlug ein Effeltricher zweimal zu und sicherte mit seinen Treffern die Tabellenführung der Gäste. Allerdings fiel der erste Gästetreffer nur, weil die Hausherren den Fair-Play-Gedanken vorlebten.
Es sind diese Spiele, die man als Spieler sicherlich nicht vergessen wird. Beim Spitzenspiel der A-Klasse 3 war erst kurz gespielt und dennoch war für zwei Spieler nach neun Minuten schon Feierabend. "Ich bin mit meinem Gegenspieler mit dem Kopf zusammengekracht und wir mussten beide ins Krankenhaus", berichtet Effeltrichs Spielertrainer Daniel Baumgärtner, der dadurch nicht mehr miterleben konnte, wie seine Mannschaft sich die Tabellenführung schnappte. Die spielentscheidende Szene ereignete sich dann in der 24. Minute, wie es der ATSV-Spielertrainer Philipp Heublein sagte. "Effeltrich war deutlich besser im Spiel als wir und hat dann in der 24. Minute eine sehr gute Chance gehabt. Der Ball war deutlich hinter der Linie, wir haben den geklärt und der Schiedsrichter hat weiterspielen lassen. Dann gab es noch mehrere Aktionen bis es zu einer Spielunterbrechung kam. Da war bestimmt eine Minute schon weitergespielt worden. Der Schiedsrichter hat dann auf Drängen der Effeltricher unseren Torwart gefragt, ob der Ball drin war", berichtet Philipp Heublein, der seinem Torwart dann die Entscheidung abnahm und dem Schiedsrichter sagte, dass der Ball im Tor war.

Fair Play statt drei Punkte

Eine knifflige Situation für die Heimmannschaft, schließlich stand es noch 0:0 und der ATSV Forchheim hätte mit einem Unentschieden oder Sieg die Tabellenführung verteidigen können. In der zweiten Halbzeit war der ATSV dann tonangebend, machte daraus aber kein Tore, sodass erneut Thomas Stein zuschlagen konnte. Der Offensivmann profitierte allerdings bei seinem zweiten Treffer auch von einer strittigen Regelauslegung, denn erst war es Abseits, dann ging ein Stürmer der Gäste mit gestreckten Fuß in den ATSV-Torwart. "Effeltrich war an diesem Tag einfach besser und hat verdient gewonnen. Ob Sie das auch ohne das erste Tor gewonnen hätten, kann ich nicht sagen. Im Endeffekt zählt für mich aber der Fair Play Gedanke, deswegen haben wir das auch zugegeben. Fair Play ist wichtiger als drei Punkte, egal ob es 0:0 steht oder 6:0. Ich denke und hoffe auch, dass sich das im Laufe der Saison wieder ausgleicht." Schließlich hat der ATSV Forchheim mit drei Zählern Rückstand auf den neuen Tabellenführer aus Effeltrich weiterhin sehr gute Chancen auf die Rückkehr in die Kreisklasse. 

Leser-Kommentare

von Doppelpass28 am 28.10.2019 21:02 Uhr
Großes Lob an den ATSV, Coach Heublein und vor allem dem Keeper Mechler von einem Trainerkollegen aus der Liga. 
Wie es im Fußball so passiert, hatten wir schon Meinungsverschiedenheiten mit dem ATSV, aber mir ist mittlerweile schon mehrmals aufgefallen, wie ehrlich, reflektiert und fair sich der Verein in Spielnachbetrachtungen öffentlich verhält. Diese Aktion ergänzt das Ganze und macht den ATSV für mich sympathisch, ich drücke deswegen die Daumen für den direkten Aufstieg.

von THS am 28.10.2019 07:53 Uhr
Respekt "Keeper Mechler" Genau das ist "Fair Play"!!! Unglaublich, so etwas 
noch nicht miterlebt oder irgendwo gesehen und oder gehört!!! großes Kino >>> RESPEKT!!!

von Harrycan am 27.10.2019 19:26 Uhr
Bravo!! Ich kann nur sagen, dass ich eine solche Aktion in meiner Karriere noch nie miterlebt habe. Dass zugegeben wurde, dass der Ball im Tor war... bei so einem Spitzenspiel beim Stand von 0:0 und dem Spielverlauf... bemerkenswert. Hut ab!

Samstag,  14.09.2019

Internationaler Abend beim ATSV Forchheim

Es gab Speisen aus folgenden Ländern:
Irak - Polen - Italien - Russland - Türkei - Syrien - Deutschland Ost und West ;-) - Rumänien - Brasilien

Freitag,  06.09.2019 um 18.30 Uhr

Außerordentliche Mitgliederversammlung (nicht öffentlich)

Tagesordnung:

1.    Begrüßung durch den 1. Vorstand

2.    Totengedenken

3.    Berichterstattung des Gremiums „Verkauf“ insbesondere über

  • a.    Verkauf Anwesen Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 12 mit Grundstückskaufvertrag, Totalübernehmervertrag nebst Nutzungsvertrag, Baubeschreibung und Städtebauliche Kostenerstattungsvereinbarung
  • b.    Verhandlung mit der Stadt Forchheim zum Kaufvertrag und Erschließung des zukünftigen Vereinsgeländes
  • c.    Verhandlungen mit der Stadt Forchheim und der katholischen Pfarrpfründestiftung St. Martin zum Pachtvertrag Trainingsplatz
  • d.    Verhandlung mit der Stadt Forchheim, der Philosophenviertel Forchheim Beteiligungsgesellschaft mbH und dem Jahn Forchheim zum Durchführungsvertrag zum Bebauungsplan Jahn- und ATSV-Gelände
  • e.    Verhandlung mit Stadt Forchheim zur Freigabe der Grundschuld

4.    Beschlussfassung zu den Verträgen insbesondere über die in TOP 3.a. bis 3.d. genannten Verträge

5.    Entlastung des Vorstands insbesondere zum Abschluss der unter TOP 3 und 4 genannten Verträge

6.    Sonstiges

 

Anträge zur Mitgliederversammlung sind spätestens drei Tage vor der Versammlung schriftlich an die Vorstandschaft, ATSV Forchheim e.V., Postfach 1309, 91294 Forchheim einzureichen.


Die Vorstandschaft


31. 07. 2019

Wir trauern um unser Mitglied und einen sehr guten privaten Freund

 

Wolfgang Giesemann

 

der in der Nacht vom 30.auf 31.07.2019 im Urlaub in Kroatien verstarb. 

 

Er wurde 71 Jahre alt.

 

Besonders allen Skifahrern ist er in den letzten Jahren sehr ans Herz gewachsen. 

Seine unkomplizierte, humorvolle Art und seine positive Ausstrahlung haben ihre gemeinsamen Reisen bereichert. 

 

Wir sind zutiefst erschüttert und werden ihn nie vergessen.


Die Vorstandschaft und Skifahrergruppe

23. 07. 2019

Wir trauern um unser Ehrenmitglied Rudi Hadwiger 

 Wir trauern um einen lieben Sportkameraden und Freund, dem wir große Anerkennung schulden.
Rudi ist einer der letzten „Aktiven“ seiner Generation, der mit seinem Eintritt im Jahr 1965 die Abteilung Fußball bis jetzt begleitete. Sei es früher als aktiver und gefürchteter Spieler und später in Funktion als Spielleiter, Vorstand oder Abteilungsleiter, ja sogar als Wirt mit seiner Frau Rosa.
Nicht nur das Spiel um den Ball war ihm wichtig, auch die Menschen die mit ihm hinter diesen ⚽️ hinterher rannten, besonders für die "Jüngeren" nahm er sich gerne viel Zeit, wenn es da Probleme gab.
Wir können dankbar sein, Rudolf Hadwiger gekannt zu haben. 
Durch seine direkte und selbstlose Art hat er die Abteilung geprägt und ihr einen Stempel aufgedrückt, der noch heute spürbar ist und hoffentlich spürbar bleibt. Alle die ihn kannten sind sehr betroffen.